Dienstag, 29. September 2020

Schön, dass Ihr hier seid! 10 Jahre EL GIGANTES GESCHICHTEN

Ich möchte Euch Leserinnen und Lesern einfach mal Danke sagen. Danke, dass Ihr hier seid! Es bereitet mir stets große Freude, Euch auf diesem Weg mit Texten, Fotos und Videos zu entertainen.




EL GIGANTES GESCHICHTEN existiert nämlich heute, am 29.9.2020, auf den Tag genau 10 Jahre.

Am 29. September 2010 veröffentlichte ich in meinem Blog meinen ersten Post mit der Überschrift "Irgendwann fängt alles einmal an", einen kleinen Rückblick in meine automobilen Anfänge.

Automobil ist dann weiterhin auch überwiegend DAS THEMA geblieben. Beiträge über El Gigantes kantigen
K 70-Kult
, die K 70-Werft Teil 1, 2, 3 und 4, sowie meine Bulli-Trilogie "Geschichte eines Bullitypen - Teil 1, 2 und 3", später auch Teil 4, aber auch mein Testbericht vom Audi A7 "Wenn ich könnte, wie ich wollte, würde ich, was ich nicht darf" oder meine Berichterstattung über "Menschen, Autos, Emotionen – das 1. Sandmanns Welt-Treffen" oder "Heil - unter - Franken", die Geschichte über die besondere Sammelleidenschaft eines befreundeten Autohaus Chefs in der Nähe von Bamberg, die Erzählungen um mein rotes VW Polo Fox Coupé oder "CORPI SICILIANI" mein viel beachteter Besuch eines sizilianischen Schrottplatzes... all diese Geschichten drehen sich um Autos.
Manchmal berichte ich jedoch auch über andere Lebensbereiche. Beispielsweise in "Ja, ich war Bundeswehrsoldat, ein toller Typ... Teil 1, Teil 2 und Teil 3" über meine Bundeswehrzeit. Diese Trilogie ist zur eigenen größten Verwunderung bis heute die mit weit über 20.000 Besuchen meistgelesene Veröffentlichung überhaupt.
Ab November 2014 wurde hier jeden Monat ein neues Kapitel meiner DJ-Biografie veröffentlicht. Erst im November 2016 erschien nach 25 Kapiteln das Letzte dieser Reihe. Diese Erlebnisse aus 25 Jahren meiner DJ-Tätigkeit brachten bis heute (alle 25 Kapitel zusammen) ebenfalls weit über 20.000 Besuche.
Mein Nachruf "Abschied von einem Freund: Klaus Seehafer" ist sogar durch WIKIPEDIA verlinkt. Mein Freund Klaus war Autor und Herausgeber zahlreicher Werke der Belletristik sowie Mentor, Vertrauter und Förderer bei meinem Buchprojekt "Serotonin-Achterbahn".

Viel beachtet und gerühmt wurde auch mein Post über eine Exkursion auf den höchsten aktiven Vulkan Europas. In "Dünne Luft am Mongibello" habe ich diese Tour beschrieben und natürlich auch viele eindrucksvolle Fotos gepostet.

Jeder Besucher ist selbstverständlich herzlichst eingeladen, in meinem Blog zu stöbern und zu lesen. Ich gebe mir immer viel Mühe, die Texte lebhaft zu formulieren und mit vielen aussagekräftigen Bildern auszugestalten.


Für die Zukunft habe ich noch viele Ideen für weitere Geschichten und hoffe, Ihr bleibt weiterhin treue Leserinnen und Leser meines Blogs.

Wir lesen uns!

Keine Kommentare:

Kommentar posten